"B" für die OAs der Luftwaffe und Marine

Erneut HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!

Mit der "B" haben die Offizieranwärter fliegerischer Dienst der Deutschen Luftwaffe und Marine einen weiteren Erfolg auf dem Weg zur Segelfluglizenz im Rahmen des Dualen Studienganges der Bundeswehr "Aeronautical Engineering" erreicht. In der vergangenen Woche bestanden alle Teilnehmer die theoretische und praktische Prüfung zur "B" sowie die ICAO Englisch Prüfung auf Level 5 in der Segelflugschule Oerlinghausen.


Dieses erfolgreich avisierte Ziel markiert die 3.te von insgesamt 6 Wochen praktische Segelflugausbildung von 0 auf Lizenz. Ergänzt wird die zeitlich ambitionierte praktische Ausbildung durch eine Woche Theorievorbereitung auf die theoretische Prüfung. Vertieft werden alle relevanten Segelflugthemen in knapp 200h Vorlesungen im Laufe des Studiums.

"Aeronautical Engineering" ist ein duales Studium der Bundeswehr und damit das erste seiner Art. 2015 kombiniert es erstmalig die militärische Pilotenausbildung mit einem Studium, dass von Aerodynamik bis Simulatorentwicklung ein breites Spektrum aus dem neuesten Stand der Luftfahrttechnik abdeckt. Integriert in dieses Studium ist der Erwerb der Segelfluglizenz auf der Segelflugschule Oerlinghausen als auch der Erwerb des beschränkt gültigen Sprechfunkzeugnisses (BZF). Diese fliegerische Herangehensweise hatte bereits, in abgewandelter Form, ihre militärischen Vorläufer in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Frankreich und England.

Nun erfahren auch im Mutterland des Segelfluges die angehenden Militärpiloten ihre ersten fliegerischen Erfahrungen durch den Segelflug und damit den vermutlich optimalsten Zugang zu der vielbeschworenen "AIRMANSHIP".

Weitere Links zu diesem Thema:
Fliegerische Ausbildung im Wandel
Erster Studiengang für zukünftige Piloten der Bundeswehr
Duales Studium für Bundeswehrpiloten
Fliegen lernen am
Teutoburger Wald




Segelflugschule Oerlinghausen

Robert-Kronfeld-Str. 11

33813 Oerlinghausen

Tel.: 05202-9969-0

Fax.: 05202-9969-99